Horst Tabler Heilpraktiker für Psychotherapie  Praxis für Hypnosetherapie                                                     

Mit Hypnose-Therapie Flugangst besiegen

Flugangst (Aviophobie) ist einer der häufigsten Ängste unserer modernen Gesellschaft. Studien zeigen, dass etwa 10 % der Gesamtbevölkerung von Industrienationen unter Flugangst leiden. Bei der Flugangst handelt es sich um eine sehr starke bis nahezu krankhafte Angst vor dem Fliegen. Jeder kann von dieser Angst betroffen sein. Egal, ob Mann oder Frau, Vielflieger oder Gelegenheitsflieger. Flugangst kann auch jederzeit zum ersten Mal auftreten. Sie kann plötzlich ohne Vorankündigung kommen, nach einer Schwangerschaft oder auch erst im Alter. Die Flugangst-Studie (2007) des Deutschen Flugangst-Zentrums zeigt, dass bei 68,3 % der Betroffenen Flugangst erstmalig auf einem im Grunde völlig normal verlaufenden Flug auftrat. Seit dieser Zeit hat sich die Angst festgesetzt und ist im Laufe der Monate und Jahre schlimmer geworden. 22,9 % der Befragten berichteten von einem subjektiv negativen Erlebnis während eines Fluges, beispielsweise Turbulenzen oder einem ähnlichen, als bedrohlich erlebten Zwischenfall. Wer an Flugangst leidet, kann kurz bevor der Flug losgeht, manchmal aber auch schon beim Gedanken an einen Flug folgende Symptome zeigen: Herzrasen schweißnasse Hände Flache und schnelle Atmung Magen-Darm-Beschwerden Kopfschmerzen Übelkeit Schwindel Die Betroffenen zeigen generell ein allgemeines Unwohlsein, es kann aber auch zu Panikattacken kommen, bei denen sie sich wie gelähmt fühlen. Die Angst vor dem Fliegen kann gut therapiert werden, da Flugangst keine psychische Erkrankung ist. Die Symptome sind normale Antworten auf eine Situation, die der Körper als unangenehm empfindet. In der Regel ist den Betroffenen klar, dass ihre Angst nicht rational ist. Die Gründe für Flugangst können sein: das Gefühl von Kontrollverlust (ausgeliefert sein), die Angst vor einem möglichen Flugzeugabsturz, die Angst vor der Höhe die Angst vor dem unsichtbaren Medium Luft. Laut einer Flugangst-Studie aus dem Jahr 2007 gibt es drei Gruppen von Betroffenen: 1. Menschen die mindestens einmal in Ihrem Leben geflogen sind und bei denen die Flugangst plötzlich und unerwartet auftrat 2. Menschen bei denen subjektive, negative Erfahrungen wie Turbulenzen der Auslöser der Flugangst sind 3. Menschen die noch nie ein Flugzeug betreten haben und Angst vor dem ersten Mal fliegen haben

Mit Hypnose kann Flugangst erfolgreich behandelt werden.

Bereits 1977 wurde der Fall einer Patientin mit Flugangst, die innerhalb von 3 Sitzungen mittels Visualisierungstechniken und Hypnose erfolgreich behandelt wurde, dokumentiert [1] 2001 wurde die Wirksamkeit der Hypnotherapie bei Flugangst überprüft. Während unter normalen Bedingungen, die Angst mit dem Näherrücken der Flugsituation zunimmt, sinkt sie unter Hypnosebehandlung.  Mit Näherrücken des Fluges haben die mit Hypnose behandelten Patienten klinisch signifikant weniger Angst, als Monate früher, während die Angst bei den unbehandelten Patienten zunimmt [2] In einer weiteren Studie wurde die Wirksamkeit von Hypnose bei Flugangst überprüft. 44 Klienten nahmen an dieser Studie teil und 30 von ihnen waren in einer Hypnosegruppe die 3 Hypnosetherapie-Sitzungen zur Bewältigung der Flugangst bekamen. 14 Klienten waren einer Kontrollgruppe zugeordnet und bekamen in Gruppensitzungen Informationen zur Entstehung und Bewältigung von Flugangst (Psychoedukation). In der Hypnose-Gruppe verringerte sich die Flugangst deutlich und auch die Tendenz zur Vermeidung von Flugreisen nahm deutlich ab. In der Kontrollgruppe blieben die Angst und die Vermeidung von Flugreisen über den Erhebungszeitraum hinweg bestehen[3]. 
[1] Deyoub, P.L. & Epstein, S. (1977). Short term hypnotherapy for the treatment of flight phobia: A case report. American Journal of Clinical Hypnosis, 19, 251-254.  [2] Teschner, R (2001) Hypnotherapie bei Flugangst. Unveröff. Diplomarbeit. Universität Tübingen [3] Prudlo, Bergmeister, Krause & Teschner (2001): „Hypnotherapeutische Intervention bei Flugangst “http://homepages.uni-tuebingen.de/revenstorf/prasent.htm

Ohne Angst fliegen - Wir helfen Ihnen

Wir empfehlen innerhalb von 2 – 3 Wochen, 3 Hypnose-Sitzungen (jeweils 45 Min.) Der Preis für eine Sitzung beträgt 80 Euro incl. CD. Wir führen Hypnose zur Bewältigung von Ängsten nur als Einzeltraining durch. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung. Termine: Wir führen regelmäßig Hypnose zur Behandlung von Ängsten durch und versuchen auch kurzfristige Termine zu ermöglichen. Bitte teilen Sie uns mit, wann Sie einen Termin haben möchten und wir werden gerne versuchen, einen Termin entsprechend Ihren Wünschen zu ermöglichen. Auf Wunsch führen wir auch Behandlungen am Wochenende und an Feiertagen durch.
Hallo Herr Tabler, Ich habe die versprochene Rückantwort nicht vergessen, sondern lediglich immer geschoben. Mich freut es, dass Sie Interesse zeigen und nachhaken. Kurz gesagt: ich habe einen unvergesslichen Urlaub gehabt. Der Flug war nur noch notwendiges Übel, aber nicht der erwartete Horror. Das es nur an der Hypnotherapie lag bezweifle ich schon ein wenig, aber es war definitiv ein wichtiger Baustein. Ich werde jetzt nicht gleich zum Vielflieger, aber mir stehen jetzt auf einmal ganz neue Wege offen, auch dank Ihnen. Deswegen vielen Dank und liebe Grüße Stefan M.
Feedback von Klienten
Hypnose in Lübeck und Schwerin
Ziegelstraße 25a        Ziegeleiweg 9 23552 Lübeck          19057 Schwerin

Praxis für Hypnosetherapie und Mentaltraining

Praxis für Hypnosetherapie

und Mentaltraining

                       Horst Tabler        Heilpraktiker für Psychotherapie             Praxis für Hypnosetherapie Ziegelstraße 25a        Ziegeleiweg 9 23552 Lübeck          19057 Schwerin

Mit Hypnose-Therapie

Flugangst besiegen

Flugangst (Aviophobie) ist einer der häufigsten Ängste unserer modernen Gesellschaft. Studien zeigen, dass etwa 10 % der Gesamtbevölkerung von Industrienationen unter Flugangst leiden. Bei der Flugangst handelt es sich um eine sehr starke bis nahezu krankhafte Angst vor dem Fliegen. Jeder kann von dieser Angst betroffen sein. Egal, ob Mann oder Frau, Vielflieger oder Gelegenheitsflieger. Flugangst kann auch jederzeit zum ersten Mal auftreten. Sie kann plötzlich ohne Vorankündigung kommen, nach einer Schwangerschaft oder auch erst im Alter. Die Flugangst-Studie (2007) des Deutschen Flugangst-Zentrums zeigt, dass bei 68,3 % der Betroffenen Flugangst erstmalig auf einem im Grunde völlig normal verlaufenden Flug auftrat. Seit dieser Zeit hat sich die Angst festgesetzt und ist im Laufe der Monate und Jahre schlimmer geworden. 22,9 % der Befragten berichteten von einem subjektiv negativen Erlebnis während eines Fluges, beispielsweise Turbulenzen oder einem ähnlichen, als bedrohlich erlebten Zwischenfall. Wer an Flugangst leidet, kann kurz bevor der Flug losgeht, manchmal aber auch schon beim Gedanken an einen Flug folgende Symptome zeigen: Herzrasen schweißnasse Hände Flache und schnelle Atmung Magen-Darm-Beschwerden Kopfschmerzen Übelkeit Schwindel Die Betroffenen zeigen generell ein allgemeines Unwohlsein, es kann aber auch zu Panikattacken kommen, bei denen sie sich wie gelähmt fühlen. Die Angst vor dem Fliegen kann gut therapiert werden, da Flugangst keine psychische Erkrankung ist. Die Symptome sind normale Antworten auf eine Situation, die der Körper als unangenehm empfindet. In der Regel ist den Betroffenen klar, dass ihre Angst nicht rational ist. Die Gründe für Flugangst können sein: das Gefühl von Kontrollverlust (ausgeliefert sein), die Angst vor einem möglichen Flugzeugabsturz, die Angst vor der Höhe die Angst vor dem unsichtbaren Medium Luft. Laut einer Flugangst-Studie aus dem Jahr 2007 gibt es drei Gruppen von Betroffenen: 1. Menschen die mindestens einmal in Ihrem Leben geflogen sind und bei denen die Flugangst plötzlich und unerwartet auftrat 2. Menschen bei denen subjektive, negative Erfahrungen wie Turbulenzen der Auslöser der Flugangst sind 3. Menschen die noch nie ein Flugzeug betreten haben und Angst vor dem ersten Mal fliegen haben

Mit Hypnose kann Flugangst

erfolgreich behandelt werden.

Bereits 1977 wurde der Fall einer Patientin mit Flugangst, die innerhalb von 3 Sitzungen mittels Visualisierungstechniken und Hypnose erfolgreich behandelt wurde, dokumentiert [1] 2001 wurde die Wirksamkeit der Hypnotherapie bei Flugangst überprüft. Während unter normalen Bedingungen, die Angst mit dem Näherrücken der Flugsituation zunimmt, sinkt sie unter Hypnosebehandlung.  Mit Näherrücken des Fluges haben die mit Hypnose behandelten Patienten klinisch signifikant weniger Angst, als Monate früher, während die Angst bei den unbehandelten Patienten zunimmt [2] In einer weiteren Studie wurde die Wirksamkeit von Hypnose bei Flugangst überprüft. 44 Klienten nahmen an dieser Studie teil und 30 von ihnen waren in einer Hypnosegruppe die 3 Hypnosetherapie-Sitzungen zur Bewältigung der Flugangst bekamen. 14 Klienten waren einer Kontrollgruppe zugeordnet und bekamen in Gruppensitzungen Informationen zur Entstehung und Bewältigung von Flugangst (Psychoedukation). In der Hypnose-Gruppe verringerte sich die Flugangst deutlich und auch die Tendenz zur Vermeidung von Flugreisen nahm deutlich ab. In der Kontrollgruppe blieben die Angst und die Vermeidung von Flugreisen über den Erhebungszeitraum hinweg bestehen[3]. 

Ohne Angst fliegen - Wir helfen Ihnen

Wir empfehlen innerhalb von 2 – 3 Wochen, 3 Hypnose-Sitzungen (jeweils 45 Min.) Der Preis für eine Sitzung beträgt 80 Euro incl. CD. Wir führen Hypnose zur Bewältigung von Ängsten nur als Einzeltraining durch. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zu Verfügung. Termine: Wir führen regelmäßig Hypnose zur Behandlung von Ängsten durch und versuchen auch kurzfristige Termine zu ermöglichen. Bitte teilen Sie uns mit, wann Sie einen Termin haben möchten und wir werden gerne versuchen, einen Termin entsprechend Ihren Wünschen zu ermöglichen. Auf Wunsch führen wir auch Behandlungen am Wochenende und an Feiertagen durch.
[1] Deyoub, P.L. & Epstein, S. (1977). Short term hypnotherapy for the treatment of flight phobia: A case report. American Journal of Clinical Hypnosis, 19, 251-254.  [2] Teschner, R (2001) Hypnotherapie bei Flugangst. Unveröff. Diplomarbeit. Universität Tübingen [3] Prudlo, Bergmeister, Krause & Teschner (2001): „Hypnotherapeutische Intervention bei Flugangst “http://homepages.uni- tuebingen.de/revenstorf/prasent.htm
Hallo Herr Tabler, Ich habe die versprochene Rückantwort nicht vergessen, sondern lediglich immer geschoben. Mich freut es, dass Sie Interesse zeigen und nachhaken. Kurz gesagt: ich habe einen unvergesslichen Urlaub gehabt. Der Flug war nur noch notwendiges Übel, aber nicht der erwartete Horror. Das es nur an der Hypnotherapie lag bezweifle ich schon ein wenig, aber es war definitiv ein wichtiger Baustein. Ich werde jetzt nicht gleich zum Vielflieger, aber mir stehen jetzt auf einmal ganz neue Wege offen, auch dank Ihnen. Deswegen vielen Dank und liebe Grüße Stefan M.
Klienten-Feedback
Hypnose in Lübeck und Schwerin